18. September 2018

Neueinrichtung einer Tagespflege in Solingen

Direkt an der idyllischen Wupper liegt die von uns eingerichtete Tagespflege in Solingen. Nach der Erarbeitung eines holistischen Konzepts zur Objekteinrichtung haben wir die Gestaltung von Ruheraum, Therapieraum, Büros, Abstellräumen, Aufenthaltsbereichen, Speiseraum, Ess- und Wohnbereich, Fluren, Garderobenbereich, Empfangsbereich und Küche übernommen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Wir geben Ihnen einige Einblicke.

 

Farbenfroh und lebendig: die neu eingerichtete Tagespflegeeinrichtung in Solingen
Keine Frage, beim Einrichten einer Tagespflege liegt das Hauptaugenmerk auf Funktionalität. Bequeme Sitzgelegenheiten und Betten für die mobil eingeschränkten Gäste der Tagespflegeeinrichtungen sind ein absolutes Muss. Speiseraum und Essbereich müssen das Spagat aus beschränktem Platzangebot und Komfort gekonnt meistern. Und lange Flure dürfen trotz liebevoller Gestaltung nicht zur Stolperfalle werden.
Was beim allzu zentrierten Fokus auf Funktionalität leider allzu oft vergessen wird: Eine Tagespflegeeinrichtung ist keine Fabrik, die pflegebedürftige Menschen mit dem bloß Notwendigen versorgt. Sie ist in erster Linie ein Ort des Lebens. Hier wird gelacht, geweint und gespielt. Im Dialog zwischen Pflegekräften, Pflegebedürftigen und Familienangehörigen hat sich schon so mancher Horizont merklich erweitert. Über nachmittäglichen Gesellschaftsspielen im Aufenthaltsraum wiederum entstehen zarte Bande zwischen den Gästen, die nicht selten in echten Freundschaften münden –  teilweise über Generationen hinweg.

 

Aller berechtigten Funktionalitätserwägungen zum Trotz muss eine Tagespflege daher besonders eines versprühen: Wohlfühlatmosphäre! Nicht umsonst war es bei der Einrichtung der Tagespflege in Solingen unser Hauptanliegen, sämtliche Räume so zu gestalten, dass Sie zum Verweilen einladen – und düstere Gedanken gar nicht erst aufkommen lassen. Wie uns das gelungen ist? Mit Mut zu kräftigen Farben und einer durchdachten Farbabstimmung.

 

Höchster Komfort: Der Teufel steckt im Detail
Mit der Schaffung einer Wohlfühlatmosphäre Hand in Hand geht eine möglichst komfortable Einrichtung. Aus Erfahrung wissen wir: Mit ein paar Sofas im Aufenthaltsraum und bequemen Stuhlpolstern im Speisesaal ist es dabei bei weitem nicht getan. Der sprichwörtliche Teufel steckt vielmehr im Detail. Schon hinsichtlich der Sitzgelegenheiten wollen etliche Punkte bedacht werden.

 

Zentral bei der Tagespflegeausstattung: komfortable Sitzgelegenheiten

So müssen Relaxstühle verstellbar sein, um den Sitzenden das nötige Maß an Flexibilität zu gewähren, Stühle mit Knaufarmlehne sind für mobil eingeschränkte Menschen deutlich besser geeignet als solche ohne Lehne, Sitzbänke haben gepolstert und nicht bloß aus „stylischem“ Holz zu bestehen, Bürostühle sollten ergonomisch geformt sein und Ruhesessel für Tagespflegen müssen auch für ein kurzes Schläfchen geeignet sein. 
Die Liste von Überlegungen für seniorengerechte Möbel lässt sich beliebig fortsetzen. Dass sämtliche verwendeten Bezüge dabei sowohl schwer entflammbar, abwaschbar als auch inkontinenzsicher sein müssen, versteht sich von selbst.

 

Komplettausstattung von Careline: farbenfroh, komfortabel, funktional
Bei dieser Tagespflegeeinrichtung in Solingen zeichnet sich Careline für die komplette Ausstattung verantwortlich. Unser für Aufenthaltsbereiche, Speise- und Therapieraum ebenso wie für Empfangsbereich und Flure gleichermaßen gültiges Credo: farbenfrohe Gestaltung, komfortable Sitz- und Liegegelegenheiten bei einem Höchstmaß an Funktionalität.

 

Viel Liebe zum Detail haben die Careline-Experten auch bei der Einrichtung des Speisesaals bewiesen.

Nach intensiver Beratung mit den Pflegekräften vor Ort und einer umfassenden Planungsphase haben unsere Careline-Experten die komplette Raumgestaltung für die Tagespflegeeinrichtung an der Wupper übernommen. Mit dem Ergebnis sind wir hochzufrieden, haben wir doch die schwierige Gratwanderung aus Komfort, Funktionalität und einer gehörigen Portion Wohlfühlfaktor mit Bravour gemeistert. Das haben uns sowohl die Mitarbeiter der Tagesstätte für Senioren als auch diverse Klienten bescheinigt.

18 Sep